Sport-Club Berg e.V.

... Tischtennis und Gesundheitssport für Groß und Klein

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Ende der Vorrunde

Am letzten Spieltag der Vorrunde lief es für die berger Mannschaften bei deren Heimspielen, mit fünf Siegen und nur einem Unentschieden, nahezu perfekt. Ebenfalls fast perfekt lief die Vorrunde bei den Mädchen U12, die mit keiner Niederlage und nur einem Remis die Vorrunde als Herbstmeister abschließen. Auch viele andere Jugendmannschaften erreichten gute Vorrundenplatzierungen, wie die Jungen U12 I als Gruppendritter oder die Mädchen U18 II und die Jungen U18 I und II als Vierter. Lediglich bei den Mädchen U18 I und den Jungen U12 II verlief die Vorrunde schwierig, sie beendeten diese als Vorletzte. Schlechter lief es nur bei den Jungen U18 III, die kein Spiel gewinnen konnten. Bei den Aktiven konnten die Damen II (3.) sowie die Herren I (7.) , II (6.) und III (6.) die Vorrunde im Mittelfeld beenden. Bei den Damen I und Herren IV lief es dagegen schlecht, sie beendeten die Vorrunde als letzter und vorletzter. Somit bleibt für die Rückrunde zu hoffen, dass die Mannschaften an die Leistungen der Heimspiele am letzten Vorrundenspieltag anknüpfen können. Hier dessen Ergebnisse.

Weiterlesen...
 

SC-Berg sucht Minimeister

Insgesamt 23 Kinder im Alter von 6-11 Jahren nahmen am Samstag, den 2. Dezember in der Sporthalle der Grundschule Berg, am diesjährigen Ortsentscheid der MinimeisterschaMini Meistersieger1718hpften teil. Die Minimeisterschaften sind eine Initiative des Deutschen Tischtennisbundes, die seit 1983 jährlich ausgetragen werden um Kindern, im Alter von 12 Jahren oder jünger die noch keine Spielberechtigung besitzen, den Spaß am Tischtennisspielen zu vermitteln. Ausgetragen werden diese in drei Altersklassen, welche jeweils noch nach Geschlechtern unterteilt sind. Gespielt wurde bei den Jungen und Mädchen U8 in jeweils zwei Gruppen aus welchen jeweils die beiden Gruppenbesten um die Plätze 1-4 und die restlichen Spieler um die Plätze 5-8 bzw. 5-9 spielen durften. In vielen spannenden Spielen auf häufig hohem Niveau konnten sich bei den Mädchen U8 Laura Wagner durchsetzen. Minimeister bei den Jungen U8 wurde Benjamin Wenger. Die restlichen Altersklassen spielten mangels Spielern in einer Gruppe gegeneinander. Somit wurde Antonia Egle Minimeisterin bei den Mädchen von 9-10 Jahren. Bei den Jungen in dieser Altersklasse gewann Kai Walter. Justin Tenesutza siegte bei den Jungen 11-12. Die ersten vier jeder Klasse qualifizierten sich für den Bezirksentscheid Ulm und können sich dort nun weiter, insgesamt bis zum Bundesfinale, qualifizieren. Außerdem erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde, die gleichzeig eine Eintrittskarte für Bundesligaspiele darstellt. Zusätzlich gab es Sachpreise, welche wie in den vergangenen Jahren durch eine großzügige Spende der Donau-Iller Bank eG Ehingen finanziert wurden.
Dank für die fehlerfreie Durchführung der Minimeisterschaften geht an Fabian Hanke (Bundesfreiwilligendienstleistender des SC Berg), Gerhard Scheuing (Jugendleiter des SC Berg), und die Helfer, insgesamt 3 Aktive und 15 Jugendspieler, des SC-Berg. Außerdem bedankt sich der SC-Berg bei der Donau-Iller Bank eG Ehingen für die finanzielle Unterstützung.
Hier die Platzierungen im Überblick:

Weiterlesen...
 

6 Bälle für Lea Scheuing

Sarah Klara_TurnierHPSarah Koch, Klara Dalheimer und Lea Scheuing spielten am Sonntag den 3.Dezember 2017 auf dem Mädchenranglistentag in Ulm. Hierbei ging es für die Spielerinnen vor allem darum, sich mit ungefähr gleich starken Gegnerinnen zu messen und Spielerfahrung zu sammeln. Sarah Koch und Klara Dalheimer starteten bereits um 10:00 Uhr. Gespielt wurde in einer 8er Gruppe, wodurch beide jeweils sieben Spiele zu spielen hatten. Klara, die jüngste der Gruppe, konnte insgesamt vier ihrer Spiele gewinnen, drei ihrer Spiele verlor sie, wobeLea Turniersiegeri sie aber immer mindestens einen Satz gewinnen konnte. Bei Sarah Koch lief es ähnlich. Sie gewann ebenfalls vier Spiele, verlor jedoch die anderen jeweils im fünften Satz. Somit hatten die beiden zum Schluss das gleiche Spielverhältnis, wegen einem besseren Satzverhältnis wurde Sarah vierte, vor Klara die den fünften Platz belegte, was sehr gute Platzierungen darstellt. Um 14:00 Uhr startete dann auch Lea Scheuing in das Turnier. Sie spielte in einer 7er Gruppe um den Turniersieg. Lea Scheuing war (wie auch Klara) die Jüngste in ihrer Gruppe. Sie gewann die ersten fünf Spiele und verlor im letzten Spiel gegen Alexandra Schillinger mit 1:3 Sätzen. Da diese ebenfalls ein Spiel verloren hatte, hatten die beiden das gleiche Spielverhältnis, mit 5:1. Außerdem war das Satzverhältnis der beiden ebenfalls identisch, wodurch die eine neue Regel griff. Bevor der direkte Vergleich zur Bestimmung des Siegers zu Rate gezogen wurde, wurden die gespielten Bälle ausgewertet. Dadurch gewann Lea Scheuing das Turnier mit einem Vorsprung von sechs Bällen.

 

Die Vereinsmeisterschaften 2017

Am Freitag den 17.11 fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des SC Berg statt.
Insgesamt traten 51 Spieler und Spielerinnen, davon 26 Jugendliche, 8 Damen und 17 Herren, in den verschiedenen Klassen gegeneinander an.
Los ging es um 13:30 Uhr mit den Konkurrenzen der Jugend U12 sowie der, der Jungen und Mädchen U18. Um 17:00 Uhr starteten dann auch die Jungen und Mädchen U15. Bedingt durch zu viele U12 Spieler, startete erstmals in der 44-jährigen Vereinsgeschichte auch eine Altersklasse der Jugend U9 mit insgesamt fünf Spielern und Spielerinnen. Erster Vereinsmeister in dieser Konkurrenz wurde Moses Spieß, vor Benjamin Wenger. In allen Konkurrenzen wurden nicht nur Einzel sondern auch Doppelwettkämpfe ausgetragen. Sehr erfolgreich war hierbei Lea Scheuing, die nicht nur siegreich bei der Jugend U12, im Doppel mit Sarah Koch war, sondern auch zusammen mit Emelie Endlichhofer bei den Mädchen U15 gewann. Außerdem wurde Lea Scheuing in beiden Altersklassen Vereinsmeister im Einzel. Bei den Jungen U15 verbesserte sich Felix Bosler im Vergleich zum Vorjahr um sieben Plätze und gewann so den Titel. Auch im Doppel gewann er zusammen mit Felix Hoffmann.
Daniel Tabert siegte in der Jungen U18 Konkurrenz das dritte Jahr in Folge, wodurch er den Wanderpokal der Sieger behalten darf. Zusätzlich gewann er im Doppel zusammen mit Johannes Geyer.
Pünktlich um 19:00 Uhr durften dann die Aktiven ran. Bei den Damen wurde Carina Ziegler zum fünften Mal Vereinsmeister. Durch diese Leistung darf sie den Wanderpokal behalten. Auch im Doppel gewann Carina Ziegler mit Jana Hoffmann in einem spannenden Finale gegen Kerstin Silz und Sarah Pflug. Bei den Herren errang Thomas Maier vor Gerhard Geyer den Vereinsmeistertitel. Im Doppel der Herren setzten Julian und Gerhard Geyer um Mitternacht, in einem grandiosen Finale im fünften Satz, gegen Thomas Maier und Thomas Schick den Schlusspunkt eines tischtennisreichen Tages mit vielen sehenswerten Spielen und überraschenden Ergebnissen.

Ein herzliches Danke für die perfekte Vorbereitung und Durchführung der diesjährigen Vereinsmeisterschaften geht an Gerhard Scheuing, Wolfgang Nikolaus und Günter Maier.

Die Platzierungen im Überblick:

Jugend U9 Einzel:1718Vereinsmeister U9
1. Moses Spieß
2. Benjamin Wenger
3. Laura Wagner
4. Laureen Silz
5. Pascal Freudenreich
Weiterlesen...
 

U12er siegen bei den Jungen U18II - Ergebnisse vom 2.12.17

HPJungenu18II JAAm Montag, den 27.November spielten die Jungen U18 II gegen Westerheim II in der Bezirksklasse. Wegen mehreren krankheitsbedingten Absagen, spielten für die Jungen U18 II auch die U12 Spieler Jens Weber und Andreas Wagner. Nach den Doppeln und den ersten beiden Einzeln stand es 3:1 für den SC-Berg. Das dritte Einzel verlor Jens trotz starker Leistung mit 0:3. Andreas Wagner konnte dann jedoch sein Spiel mit 3:1 Sätzen gewinnen, weshalb Benjamin Schepers und Bastian Weber dann mit jeweils einem Sieg, das Spiel mit 6:2 entscheiden konnten. Hier die weiteren Ergebnisse des vergangenen Wochenendes.
Ergebnisse Mannschaftssport und Punktejäger

Mädchen U18 I – TSV Untergröningen 0:6

Jungen U18 I – TTC Witzighausen 6:4
J. Hoffmann/F. Bosler
Jana Hoffmann
Richard Hammerschmidt (2)
Felix Hoffmann (2)

Weiterlesen...
 

Ergebnisse vom 25.11.2017


Am letzten Spieltag konnte keine der Aktiven-Mannschaften einen Sieg erringen. Auch bei der Jugend konnten nur zwei von fünf Mannschaften ihr Spiel gewinnen. Insgesamt also ein durchwachsener Spieltag, hier die Ergebnisse.

Ergebnisse Mannschaftssport und Punktejäger

Mädchen U12 – VFB Ulm 4:4
Lea Weber
Sarah Koch
Klara Dalheimer
Anna Scheuing

Weiterlesen...
 

Jana Hoffmann bei der Quailfikation zur TTBW Einzelmeisterschaft-Ergebnisse

Am Sonntag, den 19.11 trat Jana Hoffmann in Mosbach zum Quali-Ranglistenturnier für die TTBW Einzelmeisterschaften an. Dafür hatte sie sich beim Schwerpunktranglistenturnier in Erbach qualifiziert. Bei diesem Quali-Ranglistenturnier treten die bestplatzierten Spieler der Schwerpunktranglistenturniere gegeneinander an. Gespielt werden zwei Runden, wer die Vorrunde unter den besten zwei seiner Gruppe Jana Hoffmann_Hpabschließt, darf in der Endrunde um die Plätze 1-8 spielen. Die schlechter Platzierten Spieler der Vorrunde spielen dann um die Plätze 9-16. Jana gewann in der Vorrunde drei ihrer vier Spiele und durfte somit als Gruppenzweite der Vorrunde um die Plätze 1-8 spielen. In der Endrunde konnte sie, gegen die meist älteren Gegner, nur eines ihrer drei Spiele für sich entscheiden, wodurch sie um Platz sieben Spielen durfte. Dieses Spiel gewann sie klar mit 3:0 Sätzen. Somit belegte sie insgesamt einen sehr guten siebten Platz. Da sich aber nur die besten fünf jeder Altersklasse direkt für die badenwürtembergischen Einzelmeisterschaften qualifizieren, muss Jana darauf hoffen, nachnominiert zu werden. Hier die Mannschaftsergebnisse des letzten Wochenendes.

Ergebnisse Mannschaftssport und Punktejäger

Mädchen U18 II –Sport-Club Bach 5:5
L. Scheuing/ E. Endlichhofer
L. Weber/ S. Koch
Lea Scheuing (2)
Sarah Koch

Weiterlesen...