Sport-Club Berg e.V.

... Tischtennis und Gesundheitssport für Groß und Klein

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Klara Dalheimer siegt beim Schwerpunktranglistenturnier

E-Mail Drucken PDF

Klara Anna_SPRLT_BiberachAm vergangenen Sonntag waren insgesamt fünf Spieler des SC-Berg eingeladen am Schwerpunktranglistenturnier in Biberach und Neukirch teilzunehmen. Bei diesem Turnier, an dem in jeder Altersklasse jeweils die besten Spieler der Bezirke Ostalb, Donau, Allgäu-Bodensee und Ulm antreten, geht es für die Sieger um die Qualifikation zum Baden-Württembergischen Jahrgangsranglistenturnier.
Für alle beteiligten startete das Turnier um 10:00 Uhr, wobei die Konkurrenzen der Mädchen und Jungen U11-15 in Biberach und die der Mädchen und Jungen U18 in Neukirch stattfanden. Gespielt wurde in den Altersklassen U12-U15 in einer 10er Gruppe. In der Konkurrenz der Mädchen U11 trat Klara Dalheimer an. Klara hatte in ihren ersten vier Spielen wenige Probleme und gewann diese jeweils mit 3:0 Sätzen. Das änderte sich im fünften Spiel gegen Lisa Ugowski (SC Heroldstatt), hier schaffte es Klara erst im fünften Satz, knapp mit 11:9 Punkten zu gewinnen und damit den fünften Sieg im fünften Spiel einzufahren. Die restlichen vier Spiele konnte sie ebenfalls klar gewinnen, wodurch sich Klara als Turniersiegerin weiter qualifizieren konnte.
Bei den Jungen U11 trat Nico König an, hier wurde in zwei sechser Gruppen mit anschließender Endrunde (wieder in zwei Gruppen) gespielt. Nico belegte mit 2:3 Spielen in der Gruppenphase den vierten Platz und konnte sich dann in der Endrunde den siebten Platz erspielen.


In der Wettkampfklasse der Mädchen U12 spielte vom SC-Berg Anna Scheuing. Anna
spielte in ihren ersten beiden Spielen gegen Viktoria Knelz (TTC Ehingen) und Lara Lorentz (TSV Westhausen) gleich zweimal fünf Sätze, wobei sie gegen Viktoria Knelz verlor und gegen Lara Lorentz gewann. Ihre restlichen Spiele verliefen alle sehr deutlich. So konnte sie fünf Spiele mit 3:0 Sätzen gewinnen und musste sich nur Nina Handlos (SV Weiler) mit 0:3 geschlagen geben. Damit belegte sie einen sehr guten dritten PlRichard TTVWHatz.
Der vierte in Biberach war Richard Hammerschmidt, er gewann fünf seiner Spiele klar mit 3:0, bzw. 3:1 Sätzen, verlor aber auch klar gegen Leo Jägerhuber (TSG Hohenweiler) und Maximilian Müller (TSF Ludwigsfeld). Im Spiel gegen Christian Lange (TSG Hohenweiler) verlor Richard unglücklich im fünften Satz mit 11:13 Punkten, wodurch er einen guten vierten Platz belegte.
In Neukirch trat gleichzeitig Jana Hoffmann bei den Mädchen U18 an. Hier wurde in zwei Vorrunden und zwei Endgruppenrunden gespielt. In der Vorrundengruppe musste sich Jana in fünf Spielen nur Marina Eberhardt (TTC Victoria Härtsfeld) geschlagen geben. In der Endrunde konnte sie dann aber nur zwei von drei Spielen gewinnen erreichte damit ebenfalls den vierten Platz.
Somit konnten die Spieler des SC-Berg wieder einmal zeigen, dass sie auch überregional zu den Besten gehören. Dank für die Betreuung geht an die Eltern sowie an Berthold Neidig, Franz Pflug und Lea Scheuing.